Die gute Nachricht zuerst: Fragen kostet nichts!

Daher sollten Sie bei Post von der Polizei, Staatsanwaltschaft oder des Gerichts nicht aus Kostengründen abwarten und den Weg zum Rechtsanwalt scheuen - denn dies ist am Ende oft folgenschwer und meist noch kostenintensiver. 


Ich empfehle in diesen Fällen eine erste Anfrage per Telefon oder E-Mail. Dieser Erstkontakt ist immer kostenlos.


In der Regel vereinbaren wir einen Termin zum sog. Beratungsgespräch in meiner Kanzlei. Sie erhalten dabei eine umfassende Rechtsberatung und einen Überblick, wie es sich empfiehlt, in der Angelegenheit weiter vorzugehen. Diese Rechtsberatung ist eine anwaltliche Dienstleistung und als solche kostenpflichtig. Die Kosten belaufen sich je nach Umfang und Schwierigkeit auf ca.150,- bis 250,- EUR netto. Bei anschließender Übertragung des Mandats wird die Beratungsgebühr jedoch angerechnet.

Vergütungsmodelle bei Mandatserteilung

RVG – Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
Die Abrechnung der Rechtsanwaltskosten kann auch für Strafverfahren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) erfolgen. Dabei orientieren sich die Kosten der anwaltlichen Tätigkeit an einer gesetzlichen Gebührentabelle.


Die sog. Pflichtverteidigung, bei der die Kosten zunächst vom Staat übernommen werden, erfolgt nur in bestimmten, gesetzlich festgelegten Fällen (§140 StPO). Ob ein solcher Fall in Ihrem Verfahren vorliegt, muss individuell geprüft werden.


In manchen Fallkonstellationen ist die Vereinbarung eines Pauschal- oder Stundenhonorars vorzugswürdig. 


Es ist Ihr und mein Anliegen, dass die Kosten von Anfang an transparent sind und bleiben - daher informiere ich Sie im Rahmen des Beratungsgesprächs ausführlich, welches Vergütungsmodell in Ihrem Fall vorteilhaft ist.     

Logo RA_MJK.png

RECHTSANWÄLTIN

MARION-JENNY KONCZALLA, LL.M.

FACHANWÄLTIN FÜR STRAFRECHT

Wielandstraße 27/ Ecke Kurfürstendamm
10707 Berlin

Tel:  030- 884 834 0
Fax: 030- 324 000 5
Mail: info@ra-konczalla.de